Kompetent, zuverlässig und umsetzungsstark.

Internationalisierung

Für einen erfolgreichen Auftritt unserer Kunden auf neuen Märkten nutzen wir die Synergien aus unserem wirtschaftlichen Fachwissen und unserem Know-how über internationale Förderungen sowie unseren internationalen Erfahrungen und Verbindungen. Neben unserer fachlichen Kompetenz stellen wir ebenso unsere kulturelle Sensibilität, das Wissen um die verschiedenen Mentalitäten und Arbeitsabläufe sowie unsere sprachlichen Kompetenzen zur Verfügung.

Für alle Bereiche Ihres Exportgeschäfts oder Ihres Auslandsinvestments bieten wir den optimalen auf Ihre Bedürfnisse abgestimmten Service. Dadurch verhelfen wir Ihnen zu entscheidenden Kosten- und Zeitvorteilen.

Brasilien ist mit einer Fläche von 8,51 Mio. km2 und mit 205,7 Mio. Einwohnern das größte Land Südamerikas. Mit einem nominellen BIP von rund USD 2.282 Mrd. ist Brasilien die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt.

Als wirtschaftlich bedeutendstes Land Lateinamerikas zählt Brasilien zu den am meisten industrialisierten Ländern der Region. 74 % der Einwohner werden als "wirtschaftlich aktiv" eingestuft (Klasse AB und Klasse C), wobei etwa 21 % über ein überdurchschnittlich hohes Einkommen verfügen (Klasse AB).

Nur die USA, China, Russland und Indien erfüllen neben Brasilien die Kriterien Fläche größer als drei Mio. km2, Einwohnerzahl größer als 100 Mio. und Bruttoinlandsprodukt größer als EUR 1.000 Mrd.

Mit den Ländern Argentinien, Paraguay, Uruguay und Venezuela besteht die Zollunion Mercosur mit weitgehend zollfreiem Warenaustausch unter den Mitgliedsländern. Bolivien, Chile, Ecuador, Peru und Kolumbien sind assoziierte Mercosur-Mitglieder, mit denen ein stufenweiser vollständiger Zollabbau vereinbart wurde. Brasilien befindet sich seit vielen Jahren in Verhandlungen über den Abbau tarifärer und nichttarifärer Handelshemmnisse mit der Europäischen Union. Durch den geplanten Abbau von Importzöllen und den freien Warenverkehr wird Brasilien künftig für europäische Unternehmen ein noch attraktiverer Ausgangspunkt auch für die Erschließung weiterer Märkte in der Region sein.

Trotz des ausgezeichneten Rufes, den europäische Produkte und Dienstleistungen bezüglich ihrer Qualität in Lateinamerika besitzen, ist der derzeitige Exportanteil österreichischer Unternehmen nach Brasilien mit weniger als 0,8 % des österreichischen Außenhandels immer noch gering. Da Brasilien als Handelspartner am Weltmarkt weiter an Bedeutung gewinnen wird, ist es umso wichtiger, laufend Kontakte mit brasilianischen Partnern aufzubauen und zu pflegen.

© 2013 Braunecker Consulting